Landesuntersuchungsamt: Warnung vor Currypulver



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Rückruf eines Currypulvers, weil Salmonellen-Bakterien nachgewiesen worden sind.

Das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz warnt derzeit vor einem Currygewürz-Pulver in dem Salmonellen-Bakterien nachgewiesen wurden. Das Currypulver könne zu einer Salmonellen-Vergiftung führen. Patienten leiden bei einer Salmonellen-Vergiftung unter den Symptomen Erbrechen und Durchfall. Lebensmittel mit Salmonellen-Bakterien können, sofern nicht ausreichend durcherhitzt, zu einer Erkrankung führen. Vor allem Menschen mit einer geschwächten Immunabwehr könnten schnell erkranken.

Der Erzeuger des Produktes hat jedoch bereits eine Rückruf-Aktion gestartet. Es handelt sich dabei um das Currypulver "Curry Elefant Indisch Style" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum bis zum 8 Januar 2011. Wer das Currypulver bereits gekauft hat, sollte es nicht verzehren, sondern an den Supermarkt/Händler zurück geben. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden die Kosten zurück erstattet. (sm, 12.03.2010)

Weitere Themen:
Was ist Naturheilkunde?
Selbstbehandlung Grippe & Erkältungskrankheiten

Autoren- und Quelleninformationen


Video: Optimale Kurkuma Dosierung So erziele ich die maximale Wirkung!


Bemerkungen:

  1. Doane

    Ich entschuldige mich für die Einmischung ... Ich bin kürzlich hier. Aber dieses Thema ist mir sehr nahe. Schreiben Sie an PM.

  2. Jamieson

    Ich bezweifel das nicht.

  3. Geraldo

    Wirklich?

  4. Kazragul

    Es abstrakte Menschen



Eine Nachricht schreiben


Vorherige Artikel

Kein Stress zum Weihnachtsfest

Nächster Artikel

Tricks zum Abnehmen erfolgreicher als Diäten