Bundesregierung will im Gesundheitswesen sparen



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Milliarden sollen im Gesundheitswesen eingespart werden: Rund drei Milliarden Euro sollen bei Ärzten, Krankenhäusern, Krankenkassen und Apotheken eingespart werden. Gesundheitsminister für Nullrunden bei den Ärzten offen.
(15.05.2010) Die Bundesregierung plant für das nächste Jahr rund drei Milliarden Euro im Gesundheitswesen einzusparen. Laut dem gesundheitspolitische Sprecher der CDU, Jens Spahn, sollen die Einsparungen vor allem in den Bereichen Kliniken, Krankenkassen und Apotheken erfolgen. Zusammen mit dem neu entwickelten Arznei-Sparpaket könnten rund fünf Milliarden Euro im Gesundheitswesen eingespart werden. Konkrete Pläne gibt es dazu allerdings noch nicht. Kritiker verweisen darauf, dass höchst wahrscheinlich durch die geplante Kopfpauschale weitere Kosten zu Lasten der Krankenversicherten eingespart werden. Zu befürchten sei, dass die gesetzlichen Krankenkassen perspektivisch nur noch eine Grundversorgung bieten werde. Weitere Leistungen müssten dann zusätzlich versichert werden.

Für das laufende Jahr wird ein Krankenkassen-Defizit von rund 3,1 Milliarden Euro erwartet. Für das kommende Jahr soll das Defizit sogar 15 Milliarden Euro betragen, falls keine Einsparmaßnahmen statt finden. Weitere Möglichkeiten zum Sparen lotet auch der Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) aus. Rösler sei gegenüber einer Nullrunde für Klinik-Ärzte offen, so ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. (sb)

Lesen Sie auch:
Krankenversicherung: Harte Einschnitte erwartetDie Altersrückstellungen der Privaten Krankenkasse
Gesundheitsfonds: Nur wer krank ist, bringt Geld!
Selbstbehandlung Grippe & Erkältungskrankheiten

Autoren- und Quelleninformationen


Video: Gesundheitssystem einfach erklärt. Die Anstalt


Bemerkungen:

  1. Elwood

    interessant. only the name is somehow frivolous.

  2. Mackinnon

    Ich finde ein sehr interessantes Thema. Ich schlage vor, Sie besprechen dies hier oder in PM.

  3. Huxford

    Wurde billig, leicht verloren.

  4. Pommelraie

    Was sind die richtigen Worte ... Super, brillanter Satz

  5. Pommelraie

    Und ich dachte, ich hätte es den Anfängern vorgelesen ... (das ist immer der Fall), heißt es gut - es ist kurz und angenehm zu lesen und zu verstehen.

  6. Treadway

    Es ist nur eins nach dem anderen.



Eine Nachricht schreiben


Vorherige Artikel

Auticon: Asperger-Autisten als IT-Tester

Nächster Artikel

DKV stoppt PKV Billigtarife