SEPA-Einführung vertagt



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

SEPA-Einführung wurde vertagt, um Chaos zu verhindern
29.01.2014

Eigentlich sollte am 01.02.2014 das neue Zahlungssystem SEPA eingeführt werden. Nun gibt es doch noch einmal eine 6-monatige Übergangsfrist, die ein Chaos im Zahlungsverkehr verhindern soll.

Kurz vor dem Stichtag am 01.02.2014 stimmte der EU-Ministerrat letzte Woche einer Vereinbarung mit dem Europaparlament zu, wonach es für das neue Zahlungssystem SEPA (Single Euro Payments Area) eine sechsmonatige Übergangsphase für Unternehmen geben soll. Die Frist für die Umstellung bleibt zwar weiterhin der 1. Februar 2014, Zahlungen werden aber noch bis zum 1. August 2014 in einem anderen als dem SEPA-Format akzeptiert.

Die EU-Kommission hatte festgestellt, dass die Umstellungsrate nicht hoch genug sei, um einen reibungslosen Übergang zum neuen System zu gewährleisten. Verbraucher können wie bisher Kontonummer und Bankleitzahl bis zum 1. Februar 2016 nutzen. (pm)

Autoren- und Quelleninformationen


Video: Die SEPA-Einführung


Vorherige Artikel

Ergänzende Naturheilkunde bei Herzinfarkt

Nächster Artikel

Gesundheitssystem: Fusionswelle der Krankenkassen