Top Artikel

AGR-Mitarbeiter: Blutproben enthalten kaum PCB
AGR-Mitarbeiter: Blutproben enthalten kaum PCB

Blutproben der Mitarbeiter des Abfallentsorgers AGR enthalten kaum PCB Die Mitarbeiter der Gelsenkirchener Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) sind nicht mit Polychlorierten Biphenylen (PCB) verseucht. Die Blutproben der meisten Beschäftigten seien unauffällig, lediglich drei hätten einen PCB-Gehalt leicht über der Nachweisgrenze aufgewiesen, berichtet die AGR.

Behörde warnt vor italenischen Oliven mit Mandeln
Behörde warnt vor italenischen Oliven mit Mandeln

Gesundheit: Bundesverbraucheramt warnt vor italienischen Oliven mit MandelnDas Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BVL) hat eine Warnung vor italienischen Oliven mit Mandeln rausgegeben. Die Bio Gaudiano Oliven sollten aufgrund des Gesundheitsrisiko, das von ihnen ausgeht, am besten im Hausmüll entsorgt werden, erklärte das Verbraucherschutzministerium am Freitag in Berlin.

Mehr Unfälle durch Zeitumstellung?
Mehr Unfälle durch Zeitumstellung?

Mehr Unfälle durch Zeitumstellung? Der Auto Club Europa (ACE) hat in einer am Mittwoch veröffentlichten Presseerklärung darauf hingewiesen, dass unmittelbar nach der Zeitumstellung auf Sommerzeit die Zahl der Verkehrsunfälle erheblich ansteigt. Der Auto Club Europa (ACE) hat in einer am Mittwoch veröffentlichten Presseerklärung darauf hingewiesen, dass unmittelbar nach der Zeitumstellung auf Sommerzeit die Zahl der Verkehrsunfälle erheblich ansteigt.

Apotheken: Weiterhin Selbstbedienungsverbot
Apotheken: Weiterhin Selbstbedienungsverbot

Oberverwaltungsgericht: Apothekenpflichtige Arzneimittel und Medikamente sollen auch in Zukunft nur von Apothekenpersonal an Kunden weitergegeben werden. (08.09.2010) Das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster bestätigte in einem Urteil, dass Apothekenpflichtige Arzneimittel auch in Zukunft an Kunden nur von Apothekenpersonal weiter gegeben werden dürfen.

Bei Hitze lauwarm trinken: Eiskaltes raubt Energie
Bei Hitze lauwarm trinken: Eiskaltes raubt Energie

Statt eiskalter Getränke bei Hitze lieber Lauwarmes trinkenWenn es im Sommer richtig heiß ist und die Sonne brennt, greifen viele Menschen zu eiskalten Getränken. Doch eben jene kalte Erfrischung kann den Körper zusätzlich belasten, berichtet der Tropenmediziner Tomas Jelinek vom Centrum für Reisemedizin (CRM).

Ethikrat: Genauer hinsehen bei Gentests
Ethikrat: Genauer hinsehen bei Gentests

Ethikrat gibt Stellungnahme zu Gentests abDer Einsatz von Gentests wurde in den vergangenen Jahren deutlich ausgeweitet, wobei diese heute keineswegs ausschließlich zu medizinischen Zwecken erfolgen. Der Deutsche Ethikrat hat nun im Auftrag der Bundesregierung eine Stellungnahme zur & 34;Zukunft der genetischen Diagnostik& 34; abgegeben und darin deutliche Mängel insbesondere bei der Beratung und Aufklärung zu den Gentests festgestellt.

Deutsche unterschätzen Tuberkulose-Risiko
Deutsche unterschätzen Tuberkulose-Risiko

Deutsche unterschätzen Tuberkulose-RisikoIn Deutschland sei Tuberkulose (TBC) ein größeres Problem als viele Ärzte und Patienten allgemein glauben. Für die gefährliche Infektionskrankheit wird deswegen von Experten mehr Aufmerksamkeit gefordert.Mehr Aufmerksamkeit gefordert Auch wenn viele Ärzte und Patienten es nicht glauben mögen, von Tuberkulose geht auch in Deutschland ein größeres Risiko aus.

Umstrittene Ärztin Mechthild Bach beerdigt
Umstrittene Ärztin Mechthild Bach beerdigt

Umstrittene Krebsärztin Mechthild Bach beerdigtÜber 500 Menschen nahmen am Freitag von der umstrittenen Medizinerin Mechthild Bach während einer Trauerfeier in der Region Hannover Abschied. Die Sterbehilfe-Befürworterin hatte sich bereits am 24. Januar mit Hilfe von starken Schmerzmitteln das Leben genommen.

DGB Studie: Arbeitslosigkeit macht krank
DGB Studie: Arbeitslosigkeit macht krank

DGB: Zusammenhang zwischen Arbeitslosigkeit und Krankheit: Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat in einer Studie festgestellt, dass unter Arbeitslosen in Deutschland jeder Fünfte bis Sechste „gesundheitliche Einschränkungen“ hat. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat in einer Untersuchung festgestellt, dass unter Arbeitslosen in Deutschland jeder Fünfte bis Sechste „gesundheitliche Einschränkungen“ hat.

Psychische Erkrankungen nicht länger tabuisieren
Psychische Erkrankungen nicht länger tabuisieren

Psychische Erkrankungen nicht länger tabuisierenZum „Welttag für Sicherheit am Arbeitsplatz“ am 28. April erklärte Annelie Buntenbach, DGB-Vorstandsmitglied, am Mittwoch in Berlin: „Die psychischen Belastungen in der Arbeitswelt haben alarmierende Ausmaße angenommen und dürfen von Arbeitgebern und Politik nicht länger tabuisiert werden.

Schulschließung wegen EHEC-Infektionen
Schulschließung wegen EHEC-Infektionen

Schulschließung wegen EHEC-InfektionenWegen der Ausbreitung von EHEC-Erregern wurde eine Schule im ostwestfälischen Altenbeken für eine Woche geschlossen. Nachdem mehrere Schüler bereits Mitte Juni unter den typischen EHEC Symptomen wie Durchfall, Übelkeit und Bauchschmerzen litten, wurde bei drei Jungen eine Infektion mit den gefährlichen Darmkeimen des neuen, besonders gefährlichen Erregerstammes & 34;HUSEC 041& 34; nachgewiesen.

Aktionswoche: Alkohol? Weniger ist besser
Aktionswoche: Alkohol? Weniger ist besser

Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“ informiert über Gesundheitsrisiken 23.05.2013 Alkohol ist in Deutschland nach wie vor ein selbstverständlicher Teil des alltäglichen Lebens und wird seit Jahren auf unverändert hohem Niveau konsumiert – in vielen Fällen jedoch auf deutlich zu hohem Niveau, denn „rund 9,5 Millionen Menschen trinken zu viel Alkohol, davon sind 1,3 Millionen alkoholabhängig“, so die Information der Caritas-Geschäftsstelle Cochem.